HAPKIDO & TAEKWONDO Club RAVENSBURG
  > Aktuelles
  > Hapkido ... ?
  > unser Trainer
  > Bildgalerie
  > Trainingszeiten
  > Anfahrt
  > Kontakt
  > Impressum
  > Start
   


 


Hapkido: 




















Taekwondo:

Hapkido Ist ca. 3000 Jahre alt und entwickelte sich von Hwarang-Do zu einem koreanischen Selbstverteidigungssport, dessen Wurzeln von dem buddhistischen Mönch WON KWANG BOP SA stammen.  

Hapkido bedeutet „Lehrmethode und Lebensweg (Do), um durch geistige Kraft (Ki) Körper und Geist in harmonischen Einklang (Hap) zu bringen“.

Hapkido zeichnet sich durch wirksame Fuß- und Handtechniken in Verbindung mit Kreis- und Drehbewegungen aus, wobei ein Angriff möglichst human abgewehrt werden soll.
Man lehrt beim Hapkido auch Waffentechniken und Atemübungen. Nach dem Selbstverteidigungstraining werden auch meditative Übungen gelehrt, um Körper und Geist in Harmonie miteinander zu vereinen.
Viele koreanische Familien schicken ihre Kinder in Klöster, damit sie die Kunst des Hapkido erlernen.




Taekwondo ist ca. 2200 Jahre alt und entwickelte sich aus Verteidigungstechniken von Subak und Taekyon!
Das moderne Taekwondo entstand um 1955 durch Zusammen-
schluß der größten koreanischen Kampfkunstschulen. Aus jener Zeit stammt auch der Name „TAEKWONDO“ , der wörtlich übersetzt „Fuß, Faust, geistiger Weg“ bedeutet.
Taekwondo, die „Kunst (DO) des- (Tae) Fuß und Faust-(Kwon) Kampfes“, ist eine intensive und umfassende Körperschulung. Beim Taekwondo dominieren die an Akrobatik grenzenden Fußtechniken. Es beinhaltet auch die Selbstverteidigung „Hosinsul“.

Es gibt 5 Säulen beim Taekwondo:
  • Wettkampf
  • Formenlaufen
  • Einschrittkampf
  • Selbstverteidigung
  • Bruchtest

Beim Taekwondo und Hapkido wird das Prinzip der Atemkontrolle “Kiapsul“ und die Beherrschung der inneren Kraft „Ki“ gelehrt. Zwischen Taekwondo, der bekanntesten koreanischen Kampfsportart und Hapkido besteht eine enge Verwandtschaft. Das Ziel beider ist nicht allein der Sieg im Kampf, sondern  eine Vervollkommnung körperlicher und geistiger Eigenschaften. Erst das Zusammenwirken von Körper und Geist, macht es dem Schwächeren möglich, einem Gegner gelassen gegenüber zustehen und zu siegen.

Beide Kampfsportarten sind für Jedermann(Frau), gleich welchen Alters, geeignet.

 
   
 
   
 

29.12.2016

Jahresabschlussfeier

Am 13.01.2017 findet voraussichtlich unsere Jahresfeier statt.Mehr Infos bei Axel.

---------------------------

29.12.2016

Trainingspause

Das Training beginnt wieder am 09.01.2017.Bis dahin frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

---------------------------
 
     

www.hapkido-rv.de | Trainer: Axel Arnold